www.hangyaprodukcio.hu/ramonesmania

Am Samstag, den 15. November, macht die ungarische „Ramones“-Coverband „Ramones Mania“ im Rahmen ihrer Deutschland-Tour in der Wolfsklause in Oberwolfach halt.

1996 ist das Jahr der Trauer: die „Ramones“ lösen sich auf. Die Band ist eine Legende. Vier Typen in Jeans und Lederjacken mit Topffrisur. Rock'n'Roll und Punk-Hits waren ihr Markenzeichen. „Ramones Mania“ zollen den New Yorker Originalen den verdienten Respekt, indem sie eine Tribute-Band gründeten, um mit den zahlreichen „Ramones“-Fans in aller Welt die Songs ihrer Idole auch weiterhin live auf der Bühne feiern zu können.

„Ramones Mania“ kommen aus Budapest, die einzelnen Bandmitglieder sind alle in verschiedenen erfolgreichen Ungarischen Rockbands tätig und Meister ihres Fachs. Sänger Riki Church, der aus Los Angeles stammt, aber seit geraumer Zeit in Budapest lebt, ist mit seinem Charisma und seinem schrillen Äußeren der Blickfang bei den Konzerten.

Durch ihre sehr authentische Bühnenshow, ihr wildes Auftreten und das grandiose Repertoire mit Hits wie „Blitzkrieg Bop“, „53rd and 3rd“, „Sheena Is A Punkrocker“ oder „Rock'n'Roll High School“ erzeugen „Ramones Mania“ bei ihren Konzerten eine mitreißende Stimmung.

www.myspace.com/areapunkrock

Als Einheizer geht die Lahrer Punkrock-Formation „Area 31“ ans Werk. Die Band erfreut die Zuhörer mit frischem, melodischem Punkrock der Marke Pennywise, Millencolin oder NOFX.

Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 6,- €